Drucken

Verschraubung durch eine Wand

Verschraubung durch eine Wand

 

Können Wände, Zäune oder andere Bauteile durchbohrt werden, ist eine Befestigung mit Nutensteinen möglich. Der Abstand zur Wand kann durch die Länge der Schrauben / Stehbolzen festgelegt werden.

 

 

Nutenstein1_klein_KS_4_k

 

 

Nutensteine mit M8-Verschraubung

Wenn in eine Wand Stehbolzen eingelassen werden können oder man durch
die Wand hindurchbohren kann, können Nutensteine mit M8-Verschraubung
eine gute Lösung sein. Der Abstand zur Wand hängt dann von der Länge der
Stehbolzen bzw. Gewindestifte ab.
Die Anzahl der eingesetzten Nutensteine richtet sich nach Plattengröße,
Gewicht und ggf. Windbelastung des Schildes.

Diese Bauart ist geeinget für:

  • alle Rückrahmenprofile
  • alle Einfassrahmenprofile
  • alle Kantenschutzrahmenprofile
  • Bauhöhen (Wandabstände) bis ca. 150 mm
  • alle Verklebungsarten
  • Innen- und Außenbereiche

Die Nutensteine müssen vor dem Zusammenbau des Rahmens eingesetzt
werden. Nachträgliches Einsetzen erfordert die Demontage des Rahmens.

 

Nutenstein1_klein_KS_2_k     Nutenstein1_klein_KS_von.hinten_k     Nutenstein2_gross_KS_2_k     Nutenstein2_gross_KS_schraeg.vorne_k