Drucken

Klebekompass

Klebekompass

 

Die Grundlage einer haltbaren Verklebung ist die Wahl der richtigen Belastungsart der Klebeverbindung.

 

UHU_Belastungsarten_VerklebungHLk

 

        günstige Belastungsarten:
  • Zugscheren (diese Kräfte treten überwiegend bei der Verwendung von Rückrahmen auf)
  • Druck
  • Torsion
     

ungünstige Belastungsarten:

  • Spalten (diese Kräfte können überwiegend bei der Verwendung von Schienen auftreten)
  • Schälen
  • Zug

 


Daneben ist die richtige Klebevorbereitung wichtig.

  • Arbeitstemperatur 18° - 30°C
  • Vorreinigung
  • Anschleifen
  • Hauptreinigung
  • Aufkleben
  • Andrücken
  • aushärten lassen

     
Hier stellen wir die wichtigsten Oberflächen den angebotenen Klebstoffen für den Innenbereich gegenüber.
 
  Metalloberflächen
(lackiert oder blank)
z.B. Aluverbundplatte
 
Kunststoffoberflächen
(PVC, PC, PS)
z.B. Forex
 
Papieroberflächen
(nichtbeschichtet)
z.B. KapaMount
 
Montageklebeband * sehr gut gut - sehr gut sehr gut
       
SM-Polymerklebstoff hervorragend sehr gut sehr gut
       
Klettband sehr gut gut sehr gut
       
* Das Montageklebeband 1810 bringen wir auf unsere Aufhängerückrahmen auf (SK). Ein Montageklebeband mit ähnlichen Eigenschaften kommt auf unseren selbstklebebenden Aufhängeklebeblechen zur Anwendung.

 

In der Rubrik Downloads finden Sie Berechnungstabellen zur Bestimmung von sicheren Verklebungen und Preiskalkulationen.

 

Hinweis:
Wenn Sie unsicher sind, ob eine Oberfläche gut zur Verklebung geeignet ist, machen Sie den Wassertropfentest.


Hochenergetische_Oberflaeche_k

 

       
  • geplante Klebeoberfläche anschleifen
  • mit Isopropanol oder Aceton reinigen und abtrocknen lassen
  • etwas Wasser aufbringen
    - bildet sich eine eher runde Tropfenform, so ist die Fläche ungeeignet
    - verläuft das Wasser, dann ist die Fläche geeignet
Beispiele für niederenergetische Oberflächen:
- PE Polyethylen, PP Polypropylen, alle Kautschukarten u.a.