Drucken

Aufhängerückrahmen, hängende Montage

Befestigungen für Aufhängerückrahmen bei hängender Montage


Aufhängerückrahmen können auf verschiedene Weise aufgehängt werden. Wir stellen Ihnen die sichersten Möglichkeiten für den Innenbereich hier vor.


Befestigung1_Rueckrahmen111_k
 
     
Befestigung2_Rueckrahmen112_
 
     
Befestigung3_Rueckrahmen113_k
 
Einfachbefestigung
- für kleine Formate
- Aufhängung in der Rahmenmitte
- mit Hakenblech, L-Haken oder
  Schraubaufhänger
- Ecken mit Wandschutzpads

 
  Zweifachbefestigung
- für mittlere Formate

- Aufhängung in den oberen
  Rahmenecken

- mit Hakenblech, L-Haken oder
  Schraubaufhänger
- Ecken mit Wandschutzpads

 
  Mehrfachbefestigung
- für große Formate oder/und
- bei schlecht tragenden Wänden
- nur mit Hakenblech
en, da durch
  die Langlöcher ein genauer Höhen-
  ausgleich möglich ist und so eine
  gleichmäßige Lastverteilung ent-
  steht

 


_________________________________________________________________

Auswahl der Aufhänge- und Befestigungstechnik

 


Befestigung_Profil10_Hakenblech12_1_k
 

Befestigung_Profil10_Hakenblech12_2_k
 

Befestigung_Profil10_Hakenblech12_3_k

 

    

Z-Wandhaken ZWH12 oder Hakenbleche HB12

sind für alle Profile der Aufhängerückrahmen geeignet.

Die Z-Wandhaken bzw. die Hakenbleche ermöglichen eine sichere Aufhängung mit Höhenkorrektur.
Durch das Langloch kann man z.B. verlaufende Bohrungen leicht in der Höhe ausgleichen.

Mit
Z-Wandhaken kann man diese Befestigungen ausführen:
- Einfachbefestigung
- Zweifachbefestigung
- Mehrfachbefestigung (ab drei oder mehr Hakenblechen)

Befestigung_RR_Hakenblech2_k     Montagesatz_RR_Profi222_VE1_k   

Beispiel: Bestandteile des Montagesatzes RR Profi 222 für 1 Rückrahmen:
     4 Schraubverbindungswinkel RR
     4 Wandschutzpads
     2
Z-Wandhaken ZWH12
     2 Schrauben 5x50 mm
     2 Dübeln SX8 (für Beton und Vollziegel)

Icon_Einkauf50


_______________________________________________________________________________________________________

 

 

Befestigung_Profil10_L-Haken2_k

 

 

 

 

 

 

 

    

L-Haken

sind für alle Profile der Aufhängerückrahmen geeignet.

Die L-Haken ermöglichen eine schnelle und verdeckte Aufhängung.

Die Position der L-Haken bzw. der Bohrungen in der Wand sollten so gewählt werden, dass sie nicht mehr als 5 cm vom jeweiligen Innenrand des Rückrahmens entfernt sitzen - also möglichst weit in den Rahmenecken.


Mit L-Haken kann man diese Befestigungen ausführen:
- Einfachbefestigung (bedingt, da Bild leicht seitlich verrutschen kann)
- Zweifachbefestigung


Befestigung_RR_L-Haken2_k     Montagesatz_RR_L-Haken_VE1_k

Bestandteile des Montagesatzes RR L-Haken für 1 Rückrahmen:
     4 Verbindungswinkel RR mit Schrauben
     4 Wandschutzpads
     2 L-Haken 4,4x50 mm
     2 Dübel 6/37 (für Beton und Vollziegel)

Icon_Einkauf50


_______________________________________________________________________________________________________

 

 

Befestigung_Profil10_Schraubaufhaenger1_k


Befestigung_Profil10_Schraubaufhaenger2_k

 

    

Schraubaufhänger RR

Mit Schraubaufhängern kann man diese Befestigungen ausführen:
- Einfachbefestigung
- Zweifachbefestigung


Sie werden nach oben zeigend eingeschraubt.
1. für die Aufhängung mittels Galerieschienen geeignet

2. für die Aufhängung mittels Schrauben geeignet (kein Höhen-
    ausgleich möglich)

 

Aufhaengung_Galerieschiene3_k     Schraubaufhaenger2_k
 
                                                      Durchmesser Schraubenkopf < 6 mm

Icon_Einkauf50


_______________________________________________________________________________________________________

 

 

Befestigung_Rueckrahmen_Detail5_k


Sicherheitsbefestigung_Montage

 

    

T-Schrauben

sind für alle Profile geeignet.

Die T-Schrauben ermöglichen eine einfache Sicherung.


Die T-Schrauben kommen im Montagekanal der unteren Leiste des Rückrahmens zum Einsatz.



T-Schraube_Duebel_k     T-Schraube_Anwendung_k

 

Icon_Einkauf50


_________________________________________________________________

Montageanleitung für Aufhängerückrahmen mit T-Schrauben

1. Komplette Bildplatte mit Rückrahmen mit Z-Wandhaken ZWH12 aufhängen.

2. Die Position der unteren Außenkante der Bildplatte an der Wand mit einem Bleistift markieren,
    z. B. in der Mitte bei kleineren Formaten oder rechts und links bei größeren Formaten.

3. Komplette Bildplatte mit Rückrahmen abhängen.

4.
Abstand von der Bildkante zur Mitte des Rückrahmens ausmessen.
    Dann z.B. 108 mm (bei 100 mm Abstand des Rückrahmens zur Außenkante) von der Bleistiftmarkierung nach oben gehen
    und die Bohrmarkierung an der Wand anzeichnen. Die Bohrung soll in der Mitte des Rahmenkanals liegen.


5. Loch mit 8 mm Durchmesser in die Wand bohren, Dübel einsetzen und T-Schraube einschrauben bis Kopf
    horizontal steht.

6. Komplette Bildplatte mit Rückrahmen wieder aufhängen.

7.
Mit Spezialschlüssel die T-Schraube verdrehen, siehe Abbildungen:
 


T-Schraube_Rueckrahmen_11_k

T-Schraube horizontal stellen

    


T-Schraube_Rueckrahmen_2_k

Spezialschlüssel für T-Schraube von unten ansetzen

T-Schraube_Rueckrahmen_3_k

T-Schraube mit Spezialschlüssel verdrehen

 

T-Schraube_Rueckrahmen_4_k

Rahmen durch T-Schraube gesichert