Drucken

Technik der Einfassrahmen

Technik der Einfassrahmen


 

Einfassrahmen_Technik_6_k
 

Die Bildpräsentation mit Einfassrahmen stellt gewisse Anforderungen an die Präzision der Plattenzuschnitte: Maßhaltigkeit, Rechtwinklichkeit und Sauberkeit.


 

Kraftwirkungen

Bei Schattenfugenrahmen und Rückrahmen hat der Klebstoff die Aufgabe, die gesamte Lastübertragung (Bildplatte zum Rückrahmen und damit zur Wand) zu übernehmen.
Die Leistung, das Bild an der Wand zu halten, funktioniert also über einen Kraftschluss.

         

 

Einfassrahmen_Technik_4_k

     
Das ist NEU beim Einfassrahmen:

Beim Einfassrahmen ist das anders. Hier findet die Lastübertragung über die untere Rahmenkante statt. Die Bildplatte steht also auf der Innenseite dieser Rahmenkante - ein reiner Formschluss. Der Klebstoff hat nun nur die Aufgabe, ein Herausklappen der Bildträgerplatte nach vorne zu verhindern.

Dieser Fakt ist insbesondere für Acryl- bzw. Glasbilder von entscheidender Bedeutung.
 

 

Einfassrahmen_Technik_3_k
 

 

Unsere Kunden haben den Einfassrahmen auch als Dibondleiste, Dibondrahmen, Acrylrahmen oder Plexirahmen bei uns nachgefragt.